Wir stellen vor:

Thea Lehmann erzählt mit charmantem Gespür für Stolpersteine eine packende Kriminalgeschichte aus der Sächsischen Schweiz und bildet damit den Auftakt der Reihe "Dresdner Kriminal".

Als sich Thea Lehmann 1998 in einen Sachsen verliebte, tauchte sie in einen völlig neuen Kosmos ein: die sächsische Seele, die besondere Landschaft, die liebenswerte Sprache und eine Familiengeschichte, die eng mit dem Kirnitzschtal verbunden ist. Wie es ist, als Bayer die Sachsen zu entdecken, hat sie ebenso in den Krimi gepackt, wie ihre Erfahrungen mit der Landschaft und den Menschen.

Geboren und aufgewachsen ist die Autorin am Ammersee. Heute lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von München, verbringt aber so viel Zeit wie möglich in der Sächsischen Schweiz. Das Schreiben hat sie schon früh fasziniert, deshalb wählte sie nach dem Germanistikstudium den Beruf der Journalistin. 

Veranstaltungen & Lesungen

Victoria Krebs : Krimilesung "Marias Versprechen"

27.05.2021, Bibliothek Freital

Hochspannend und berührend! Ein Kindermord und dunkle Machenschaften im sächsisch-tschechischen Grenzgebiet. Victoria Krebs liest aus Ihrem neuesten Thriller, bei dem es Ihnen eiskalt über den...

Weitere Informationen »

Dr. Peter Ufer : Lesung "Dresden - Vier Zeiten, vier Ansichten"

08.06.2021, Bibliothek Dresden-Südvorstadt

Eine spannende literarische Stadtführung mit Peter Ufer durch Dresden. Erleben Sie bekannten Straßen und Plätze in vier verschiedenen Zeiten - in der Vorkriegszeit, in den Kriegsjahren, zur zeit...

Weitere Informationen »

12.06.2021, Literaturfest Meissen, Porzellanmanufaktur

Seitenweise Herzrasen! Das ist genau das Richtige für Sie? Dann

werden Sie die Sächsische-Schweiz-Krimis von Thea Lehmann lieben. Und so

ganz nebenbei entdecken Sie eine der schönsten...

Weitere Informationen »